>> Startseite > Stammesleben > Feuer- und Messerführerschein
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
Der Umgang mit dem Taschenmesser und das Verhalten beim Lagerfeuer ist äußerst wichtig. Hier kann falsches Verhalten zu schweren Verletzungen führen.

Um unerwartete Überraschungen zu vermeiden muss bei uns jeder Pfadfinder, der mit einem Taschenmesser schnitzen oder beim Lagerfeuer anwesend sein möchte, einen Feuer- bzw. Messerführerschein besitzen.

Die Kurse zum erlangen eines dieser begehrten Führerscheine bieten wir in unseren Lagern für alle Teilnehmer an. Nur wer die "Abschlussprüfung" besteht darf sein Taschenmesser nutzen bzw. beim Lagerfeuer dabei sein.
     
 
Die wichtigsten Regeln zum Verhalten mit Feuer:


1. Niemals ohne Aufsicht eines Leiters oder Rovers am Lagerfeuer aufhalten.
2. Was im Feuer ist bleibt im Feuer.
3. Es wird nichts ins Feuer geworfen.
4. Nicht im Feuer stochern.
5. Nur Leiter und Rover dürfen Holz nachlegen.
6. Das Feuer nicht zum trocknen von Kleidung benutzen.
7. Am Feuer nicht toben.
8. Nur an gesicherten Feuerstellen Feuer machen.
9. Kein Feuer im Wald entzünden.

 
   
   

 
Die wichtigsten Regeln im Umgang mit Taschenmessern:

1. Nur mit eingeklapptem Messer herumlaufen.
2. Immer vom Körper weg schnitzen.
3. Nicht mit dem Messer herumfuchteln.
4. Keine Messer mit feststehender Klinge benutzen.
5. Ein Messer nur mit ausreichendem Abstand zu anderen Personen benutzen.
6. Das Messer nur zu sinnvollen Zwecken benutzen.
7. Ein Messer immer geschlossen oder mit dem Griff voran übergeben.
8. Der Besitzer weis jederzeit wo sich sein Messer befindet. (nirgendwo liegenlassen)
 
 
   
   

   
       
 
Impressum | Bezirk Borken | Bundesverband


Stand: 04.06.2017