>> Startseite > Chronik > 1993 bis heute > Scout Forest 2001
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
Der Wunsch danach besteht schon lange. Die ersten Schritte zur Realisierung wurden auf dem außergewöhnlichen Leiterwochenende im September 2000 in Dorsten getan: Die Idee wurde formuliert, Ansprechpartner für unser Anliegen wurden ausgesucht, eine Arbeitsgemeinschaft "Scout Forest" wurde ins Leben gerufen. Nach Gesprächen mit dem Oberförster von Borken war schon 14 Tage später ein Brief an die Stadt Borken aufgesetzt, der unseren Wunsch dem Liegenschaftsamt der Stadt vortrug. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Es folgte ein Gespräch mit dem Amtsleiter und dem für unser Anliegen zuständigen Förster, der den Arbeitskreis und den Stammesvorstand bald danach in die beiden freigegebenen Waldstücke einführte.

Riesig ist der Scout Forest zwar nicht, aber mit dem angrenzenden, besonders attraktiven Stück Wald von Bauer Lepping, das uns zur eingeschränkten Nutzung zur Verfügung steht, lässt sich schon einiges machen: In den Sommermonaten finden natürlich die Gruppenstunden im Wald statt, ein Baumhaus soll gebaut werden, Versprechensfeiern sind darin geplant und mit einem Stammeszelten soll unser Scout Forest eine "offizielle" Vorstellung bei den Eltern erfahren. Wir berichten regelmäßig hier im Internet über weitere stattfindende Aktivitäten. Als "Waldschrat" ist Gerold Jungeblut Ansprechpartner für alles, was den Scout Forest betrifft.
     
   
       
 
Impressum | Datenschutz | Bezirk Borken | Bundesverband


Stand: 17.02.2017