>> Startseite > Chronik > 1993 bis heute > Friedenslicht 2000
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken fuhr eine Gruppe von acht Pfadfindern zum Dom in Münster um am Aussendungsgottesdienst teilzunehmen, und um das Friedenslicht nach Borken zu holen. In einem ökumenischen Gottesdienst, der von einem Weihbischof und einem Superintendenten geleitet, und von einem Chor aus Wesel mit neuen Kirchenliedern musikalisch gestaltet wurde, wurde das Friedenslicht, mit dem Auftrag es weiterzugeben, an die Anwesenden verteilt.

In Borken angekommen, stellten wir das Licht im Altarraum der Johanneskirche auf, wo es bis Weihnachten brennen sollte.

Heiligabend wurde das Friedenslicht in der Christmette feierlich mit einer Fackel nach vorne getragen, womit dann eine Kerze entzündet wurde.
Am ersten Weihnachtstag brachten Twix, Birger und Simon das Friedenslicht zum Krankenhaus, zur Feuerwehr und zur Feuerwehr.
     
   
       
 
Impressum | Datenschutz | Bezirk Borken | Bundesverband


Stand: 17.02.2017